Freitag, 12. November 2010

Schock

Heute muss ich einfach an Angus' Stelle schreiben. Er hat mir nämlich gestern indirekt einen riesen Schock versetzt.
Dazu muss ich erst einmal erzählen, dass Angus von Geburt an blind auf einem Auge ist.
Er hat CEA (Collie eye anomalie), das ist ein genetischer Defekt, der zur Blindheit führen kann.
Er ist zusätzlich mit einem deformierten Auge (Iris und Pupille einfarbig und verzogen) geboren. Man hat es allerdings nicht so gesehen, da die Farbe ein dunkles Braun war.

Nach ein paar Jahren wurde das Auge milchig überzogen. Die meisten Leute dachten, er habe zwei verschieden farbige Augen.

Gestern morgen war noch alles wie zuvor, vormittags hat er sein Schläfchen gemacht, und als ich dann mit meiner Tochter beim Essen saß, wollte er wie immer auch ein Leckerli und ich dachte, mir fällt bei seinem Anblick die Gabel aus der Hand.
Das Auge (Iris und Pupille) war komplett weißlich/bläulich angelaufen. Ich habe einen RIESEN Schreck bekommen. Dass eine Verschlechterung soooo schnell gehen konnte  !??!!
Natürlich habe ich sein Auge untersucht, aber weder Tränen, Rötungen oder Verletzungen, die auf eine Hornhautverletzung schließen konnten, waren zu sehen. Er benimmt sich auch völlig normal, hat also keine Schmerzen.

Nun habe ich natürlich Bedenken wegen dem anderen Auge. Ich werde nächste Woche den Tierarzt aufsuchen und ihn untersuchen lassen. Immerhin ist er nun fast 10 Jahre alt und die Gefahr der völligen Erblindung steigt. Da möchte ich doch lieber vorbereitet sein.

Diese Situation hat mich doch ziemlich geschockt. Das musste ich nun einfach loswerden.

Liebe Grüße - eure Manou

Kommentare:

  1. Oh nein, das hört sich wirklich ziemlich schrecklich an. Der arme Kerl.
    Natürlich kann ich deine Sorge verstehen und auch ich würde einen Tierarzt aufsuchen, um abzuklären, was da kommen könnte.
    Ich drücke euch die Daumen, daß ihr nach dem Tierarztbesuch aufatmen könnt und das zweite Auge verschont bleibt.

    Mitfühlende Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  2. ... Bitte SCHNELL zum Tierarzt (zumindest anrufen!), man soll sich wundern, wieviel Schmerz ein Tier erträgt ohne sich etwas anmerken zu lassen (besonders Hunde!!)
    Beim Kaninchen sieht die epidemische Encephalitis so aus! Nicht, dass es evtl. grüner Star ist, da steigt der Augeninnendruck und der Sehnerv wird zerstört. Also, schnell den Doc anrufen, falls nicht schon geschehen! Liebe Grüße, Joscha

    AntwortenLöschen