Sonntag, 5. Mai 2013

Wieder gesund


... hoffe ich doch.
Zumindest meint Frauchen das.


Ich sei :

                                          - nervig
                                          - aufdringlich
                                          - bockig
                                          - rechthaberisch  (ähhh, wie das ? Grübel !)
.
.
.

 Medikamente muss ich noch nehmen.
Und meinen Fressnapf leere ich auch nicht komplett.

Aber ich liebe die Spaziergänge wieder und
schlafe auch auf meinen angestammten Plätzen.


***********************************+

Aber lasst euch erzählen:

Am Montag sah es so aus, als wäre alles nur ein kurzen Intermezzo gewesen.
Gefressen habe ich zwar nicht, aber ich war interessiert an allem und als meine kleine 8-jährige Freundin kam, habe ich voller Freude mit ihr gespielt.

Doch um 18 Uhr kam der Umschwung.
Ich lag nur noch völlig apathisch da.

Frauchen war ziemlich geschockt, hat gleich Fieber gemessen,
aber ich hatte keines.

Am nächsten Morgen ist Frauchen schon um 7 Uhr (als Langschläferin) aufgestanden und hat nach mir gesehen.
Sie war komplett beunruhigt.
Ich lag immer noch unter dem Benjamini im Esszimmer.
Kaum konnte sie es erwarten, dass die Praxis um 8 Uhr aufmacht,
um einen Termin auszumachen.

Ihr wisst ja, wie lange die Zeit sein kann, wenn man wartet.

Zum Termin dort musste Frauchen mich erst mit den Vorderpfoten aufstellen, dann die Hinterbein hochzerren, mich an die Leine nehmen und durch den Garten zum Auto führen.
Danach ist sie schnell wieder durch das Wohnzimmer ins Haus, hat sich die Tasche geschnappt und durch den Vordereingang wieder raus.

Wir waren dann drei Stunden in der Klinik.


Röntgenbild: ok, nur Luft in den Gedärmen
Blutbild: ok
Bauchspeichendrüse: ok
Alles ohne Befund !!! 
:-)))


Ich hing dann noch 1,5 Stunden am Tropf.
Und da Frauchen damit nicht gerechnet hat, hat sie sich
während der Zeit in ihr Inneres begeben und sich im *ommm" geübt.
Danach hatte sie allerdings genug vom "ommnen".

Darauf ähnelte unsere Küche einer Apotheke
*hihihi*
Und dann kam der Kampf: 
"Wie bekomme ich ALL diese Medikamente in einen Hund, 
der nichts frisst".
Jajajaja, Herausforderungen stellt das Leben 
;-)))


Doch nun haben wir die Klippe wohl umschifft.

Das Gras schmeckt wieder lecker
:-)))))))))))))






Ich wünsche euch einen tollen Sonntag


euer Angus




Kommentare:

  1. Hallo mein Freund Angus,
    das Pfotendrücken hat sich dann gelohnt....ach ich muss schmunzeln über dein Frauchen. So wie sie das regelt.....klasse und mit der entsprechenden Konsequenz...sie macht sich halt Sorgen..
    Gut, dass es gut ist.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dir geht es besser. Da bin ich ja beruhigt. Aber was war's denn nun? Nur Luft in den Gedärmen? Die wird man doch schnell wieder los, wenn man weiß, wie's geht. Gnieeeh...

    Und rechthaberisch? Kann nicht sein. Das hält man uns Tieren immer vor, sobald wir inhaltliche Korrekturen vornehmen.

    Du bist mir ein Rätsel, Freund. Vielleicht fehlt dir eine Hundedame? Soll ich mal für dich die Kontaktanzeigen durchgucken in "Fell, Federn, Schwarte. Der heiße Flirt-Treff"? Ist dir Bernhardiner zu unzierlich?

    Dein Max

    AntwortenLöschen
  3. Hm, jedenfalls ein schönes Bild von dir - da hoffe ich mal es geht dir innerlich so gut wie äußerlich - liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Angus, heute Morgen haben wir erst wieder an dich gedacht und sind jetzt mehr als froh ein Lebenszeichen von dir zu bekommen!!! Ein Glück geht es mit dir wieder bergauf und hey, wenn man die Ruhe zum Weiden findet, dann kann's nicht mehr so schlimm sein :)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angus,
    da bin ich aber froh das es dir wieder gut geht. was hattest du denn genau das du sooo viele medikamente schlucken musstest?
    pfotig sandy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Angus,
    wir freuen uns das es dir wieder besser geht. Lass dir das Gras wieder schmecken. Lotte war ja letzte Woche auch so krank und wir waren gar nicht im Bloggerland unterwegs. Nimm schön deine Medikamente das du schnell wieder ganz gesund wirst.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  7. Dein Frauchen kennt Dich aber gut ... wenn Sie an solchen "Kleinigkeiten" merkt, dass es Dir besser geht ;)
    Ist ei uns aber auch so. Hunde die motzen können nicht mehr so krank sein!

    Es ist aber wirklich schön zu hören, dass Du auf dem Weg der Besserung bist. Weiterhin alles Gute,

    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  8. Hallöle mein Pfotenfreund,

    auch wenn Dein Frauchen meint Du bist nervig, aufdringlich, bockig und rechthaberisch *kicher*, kenn ich irgendwie ;-) , in Wirklichkeit lieben sie das an uns, denn Du siehst ja...es beruhigt sie weil sie wissen das es uns dann wieder gut bzw. besser geht.
    Mein Frauchen ließ letztens, in einer Unterhaltung mit Herrchen auch das Wort, Tierarzt, fallen. Da hab ich heimlich gelauscht. Sie hat irgendwas von.." Ist wieder Zeit für die Impfung" gesagt. Naja, das pieksen ist zum aushalten...hauptsache die wollen nich in meine Ohren gucken...das mag ich nämlich GAR NICHT.

    Schön das es Dir wieder besser geht mein Freund.

    Pfotenwinker

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Angus,
    da bin ich aber froh, dass es dir schon wieder besser geht, und du "nervig" bist :-)
    Das ist ein GUTES Zeichen!
    Weiterhin gute Besserung und einen gesunden Wochenstart
    wünscht dir deine Isi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Angus ,

    na zum glück geht es dir wieder besser , hoffentlich war es so nichts ernstes bei der ganzen MediFlut

    es wufft Taliska

    AntwortenLöschen