Donnerstag, 17. Oktober 2013


Hallo Leute,


heute muss ich mich endlich einmal wieder bei euch melden.
Ich wollte ja Tag für Tag, aber dauernd ist etwas los und ...

sei es nun, dass Frauchen ständig beschäftigt ist  :-(((((,
sei, dass sie keine Motivation hat, weil ich mal wieder schlecht laufe,
sei es ...


Aber hört selbst.


Seht ihr das ?

Klar, ihr seid ja nicht blind ;-)))))




Also,
das "S" steht für Stuttgart,
das "T" für Tini (= Kleinfrauchen)
das "M" für Marc (= Kleinherrchen)
das andere sind die Geburtsdaten 1992 und 1990

und ...

... ähhh, menno, ich schweife ab, das ist ja gar nicht wichtig !!!


********************


Also, nochmal von vorne  :-)))))

Seht ihr das schiefe Schild und den Riss in der Stoßstange ?

"Shit happens", sage ich da nur.


Wir hatten eine etwas "Herzweh-Zeit" (wie Frauchen das nennt),
weil ich nicht so laufe, wie ich eigentlich sollte-müsste, und ihr das mehr 
weh tut, als mir.

Dann ging es wieder prima bergauf und letzten Donnerstag war ein SUPER-Tag.


Hund perfekt gelaufen.
Physiotherapie für die Damen perfekt, für mich Schrott (mal umschrieben).
Frauchen hatte noch einen Cafe-Termin mit einem Freund.
Frauchen war glücklich.
Und auf dem Heimweg trällerte sie vor sich hin,
weil die B10 frei und ohne Stau war.

Man merke sich nun:
B10
Von drei auf zwei Spuren.
Ampel auf rot.
Tunnel, wo sich IMMER ALLES staut, in Sichtweite.
Frauchen: "Angus, gleich sind wir zu Hause".

RUMMMMPS !
Frauchen guckt entgeistert auf die Sonnebrille, die plötzlich am Boden liegt.
Auf das Etui, das ebenfalls da liegt.
Hääää.
Vor ihr die Ampel grün und ...
Wieso? Weshalb? Warum?
Sch.... (diesmal kommt das böse Wort)
"Angus, da ist uns jemand ins Auto gefahren".


Also ich erzähle jetzt mal schneller, sonst schlaft ihr mir noch ein.


Die Rumpserin hat sich gleich schuldig bekannt.
Polizei angerufen.
Frauchen wusste erst mal gar nicht, wo sie so genau war.
Blackout ?
Bis die Polizei kam und alles geklärt war, ist schon eine Stunde 
rum gegangen.
Und es war saukalt.

Als wir dann zu Hause waren, ging die Heckklappe nicht mehr auf.
Okeeee, der Angus (also ich) muss auf der Seite aussteigen.
Da ich ja nicht springen darf, wurde ich gehievt.
Aber nur unter Protest.
'Neee Leute, daaaa bin ich ja noch nie ausgestiegen' - 
"Pfoten-in-den Kofferraum-stemm" 
Gut, SIE hat doch gewonnen.

Tja, am Abend stellt sich heraus, dass Frauchen höllische Kopfschmerzen hat und denkt noch, das ist Stressmigräne.

Lange Rede, kurzer Sinn.

Beide haben wir ein Schleuderttrauma.

Bei Frauchen stellt sich nicht Gravierendes heraus.
Dauert etwas, mit Schmerzmittel und NO-SPORT.


Ich laufe tagelang nur auf drei Beinen und der Tierarzt meint:
Stauchung in der Wirbelsäule, genau da, wo es sonst auch klemmt.


Habe ich doch tatsächlich fünf Nadeln in den Rücken bekommen.
Neuraltherapie nennt sich das. 


Montag ist Kontrolltermin und danach wird das Ganze wiederholt.


Frauchen ist glücklich, weil sie nun einen Brief an die Gegenversicherung schreiben darf.


Beim Schrittgehen ist alles okeee, beim Traben ziehe ich ein Bein hoch und beim Galopp sähe es aus, wie ein Kaninchengehoppel, meint sie.


Ja, so ist das:

Besuch in der OPEL-Werkstatt
Besuch beim Tierarzt
Besuch beim Menschen-Orthopäden
Auto in die Werkstatt
und und und ...


Und die Unfallverursacherin tut uns noch Leid (sie ist auch sehr nett), 
weil an dem Tag ihre Katze eingeschläfert wurde.

Da kann man ja nicht bei der Sache sein.



Also, nicht  BÖSE sein, wenn ich mich nicht gemeldet habe.




GANZ GANZ liebe Grüße

Euer
Angus




Kommentare:

  1. Also für diese Jahr hab ihr euch aber allen Schietkram genommen den ihr kriegen konntet - im nächsten Jahr (ist ja bald) gibt es nix mehr von dem Blödsinn und alte Wunden sind ausgeheilt - wollen wir hoffen ...

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente


    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angus,
    menno, ich kann mich nur den Worten von Bente anschliessen, und euch BEIDEN gute Besserung wünschen!!
    Klar, das mit der Katze ist natürlich schlimm, aber aufpassen sollte man trotzdem, wenn man Auto fährt...
    Ich hätte auch nicht an der Seite aussteigen wollen, wenn ich das noch nie gemacht habe :-)
    Logo sind wir doch nicht böse, wenn ihr keine Zeit hier zum Schreiben habt, doch ich schaue sooo gern bei dir!!
    Liebes Wuffi und viele Besserungsschlabberküsschen,
    deine Isi

    AntwortenLöschen
  3. Ach Angus,

    was macht ihr denn für Sachen. So ein Mist, dir und Frauchen auf jeden Fall gaaanz schnell gute Besserung und ein viel, viel besseres neues Jahr!

    LG Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Angus,

    ihr hattet wirklich ausreichend Pech in diesem Jahr - wir wünschen euch, dass sich das ab sofort ändert :) Dafür werden hier Pfoten und Daumen gedrückt und ein kleines Stoßgebet nach oben geschickt.
    Wir hoffen, es geht euch allen bald wieder gut.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  5. Ach du meine Güte, ein Glück, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Wir hatten auch mal einen Auffahrunfall (wir waren unschuldig - endeten aber trotzdem als Sandwich). Auch das Schleudertrauma blieb nicht aus und am nächsten Morgen waren wir wie gelähmt. Seit diesem Moment packe ich Lilly auf längeren Strecken immer auf die Rückbank. Klar, kann das auch bei Kurzstrecken passieren aber ich habe trotzdem ein besseres Gefühl - damals hatten wir sie zum Glück noch nicht!

    Wir wünschen euch auf jeden Fall gute Besserung und, dass du, lieber Angus, bald wieder normal laufen kannst!

    Liebste Grüße,
    das Lillyfrauchen

    AntwortenLöschen
  6. Nun ist aber genug Mist in diesem Jahr passiert :o((
    Menno - ich wünsche euch gute Besserung.
    Hüpft bitte bald wieder fröhlich durch sie Welt.

    ♥lichste Knuddelgrüße
    Kathi, Niña und Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Meine Gütchen, das klingt ja nach einem Abenteuer! Mensch, was treibt ihr denn für Sachen? Wie gut, dass nichts Schlimmeres passiert ist! Gute Besserung ,lieber Angus!! Snoop&Emily

    AntwortenLöschen
  8. Da kriegen auch wir einen Riesenschreck!!! Gar nicht schön solche Geschichten und unnötig wie ein Kropf.

    Wir hoffen, dass es Euch bald wieder besser geht, Dir, Angus (der ja auch schon so genug an der Backe hat) und dem Auto.

    Ganz ganz liebe Grüße und gute Besserung
    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Angus,
    zuerst wünschen wir euch gute Besserung. Bei euch passiert aber auch immer was. Aber dieses Mal war das nicht gut. Hoffentlich kannst du bald wieder richtig laufen. Also die ollen Nadeln im Rücken sind ja bestimmt auch nicht gerade toll.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  10. Erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu! Nun isses aber genug! Von jetzt wünschen wir euch nur noch gute Tage!
    Alles Liebe aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe es geht euch bald besser :( Die UV die tut mir auch leid. Wünsche euch alles Gute.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo lieber Angus - mein Freund, da würde ich mal sagen: Pech und ganz viel davon - eingepackt in Glück - egal - es ist halt dumm gelaufen - so ein Trauma muss unbedingt ausgiebig behandelt werden. Bei allem, was du jetzt tust - wird bitte Vorsicht walten gelassen. Bist nicht mehr der Jüngste ;-) Habe mich riesig über deinen Kommentar gefreut - ist richtig lieb und daher auch ganz herzliche Knuffels für Dein Frauchen. Gute Besserung!
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen